Ernährung

Eine richtige und ausgewogene Ernährung für Ihren Hund ist enorm wichtig. Eine vollwertige Ernährung, die dabei noch einfach und gesund ist, erreichen Sie ganz einfach, indem Sie qualitativ hochwertiges industriell gefertigtes Hundefutter verwenden. Dieses Futter ist speziell auf die körperlichen Bedürfnisse eines Hundes ausgerichtet und unterliegt außerdem strengsten Qualitätskontrollen.

Hundefutter deckt den jeweiligen Nährstoffbedarf eines Hundes gut ab und ist außerdem auch in altersgerechter Form (Welpenfutter, Seniorfutter) vorhanden.

Manche Hundehalter praktizieren eine Hundeernährung nach der sogenannten BARF-Methode. Diese orientiert sich an den Fressgewohnheiten der Wölfe und es wird ausschließlich rohes Fleisch, Knochen und Gemüse verfüttert. Unter Tierärzten ist diese Methode jedoch umstritten. Kritiker und Ernährungswissenschaftler sehen vermehrt Mangelerscheinungen sowie Magen-Darm-Probleme mit Verstopfungen und Durchfall.

Ohne Frage nicht gesund ist das Füttern der Hunde mit Menschenessen und Speiseresten. Abgesehen von den Schwierigkeiten in der Erziehung, die sich dadurch ergeben, führt es zu Mangelzuständen. Viele menschliche Nahrungs- und Genussmittel sind für Hunde darüber hinaus auch mehr oder wenig giftig, so zum Beispiel Schokolade, aber auch Zwiebeln, Weintrauben und Rosinen.